Sanitätshunde (SANH)


Die Wurzeln dieser Hundesportart liegen in der Kriegszeit, als der Hund verletzte Soldaten suchen musste.

 

Heute ist Sanitätshund eine reine Sportart, bei der sich das Hundeteam mit anderen Teilnehmern an Prüfungen misst. Die Arbeiten des SanH umfassen zwei Bereiche:


Führigkeit, System, Ausführung und Erfolg

Dies ist die systematische Quersuche einer Waldfläche nach Personen und Gegenständen. Dabei läuft der Hundeführer auf der Mittellinie, wovon er seinen Hund auf die eine und danach auf die andere Seite schickt. Wenn nun der Hund eine Person oder einen Gegenstand gefunden hat, nimmt er seinen "Bringsel" (ein Anhänger an seinem Halsband) in den Mund und rennt damit zum Hundeführer zurück um diesem zu zeigen, dass er etwas gefunden hat. Darauf rennt der Hund zusammen mit seinem Meister zur Fundstelle und wartet dort geduldig bis der Hundeführer die Person oder den Gegenstand "gerettet" hat. So geht die Suche weiter, bis das ganze Revier abgesucht ist.

 

Unterordnung

Dieser Teil beinhaltet in der 1. SanH-Stufe Arbeiten wie Kriechen über eine Distanz von 10 Schritten, Voransenden auf freiem Feld mit anschliessendem Platz-Kommando auf Distanz, Marschieren mit dem Hund bei Fuss ohne Leine, Sprung über ein Hindernis hin und zurück, Weitsprung, Apportieren eines geworfenen Gegenstandes und den Hund "frei ablegen" und sich dabei für 5 Minuten ausser Sichtweite des Hundes begeben.

 

Anforderungen

Ein gesundes und harmonisches Hund-Hundeführer-Team ist notwendig. Schliesslich braucht es einiges an sportlichem Einsatz (Laufen im Wald über Stock und Stein) für Hund und Meister. Auch verlangt es gegenseitiges Vertrauen. Ebenso wichtig ist eine gut harmonisierende SanH-Gruppe, die bereit ist, sich bei jedem Wetter auch für die anderen Führer-Hund-Teams als Figuranten zur Verfügung zu stellen. Diese Sportart kann kaum alleine trainiert werden. Mit Durchhaltewille und einer Prise Ehrgeiz ist der Aufbau für jeden gesunden Mensch und Hund zu schaffen.

 

Termine

Training (systematische Quersuche nach Personen) an Wochenenden gemäss Programm, im Wald oder auf offenem Feld.

 

Informationen und Anmeldung

Truttmann Jacqueline - Tel. 079 651 27 21 - truja@bluewin.ch

 

 

Leiterin

Truttmann Jacqueline

unser Revier im Acherli (Schattdorf)